Herzlich Willkommen bei der Walburgisschule!

 

 

Unser Schulgarten stellt sich vor:


 

Unsere Schule soll grüner werden. Unter dem Motto

„Wir lassen unsere Schule aufblühen!“

haben wir unseren Schulgarten in diesem Jahr neu aufleben lassen.
Damit möchten wir einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten und das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln stärken. Um das Projekt voranzutreiben, hat sich eine Nachhaltigkeits-AG aus Lehrkräften gebildet, die in den vergangenen Monaten den Schulgarten neugestaltet und gepflegt hat. Dort wachsen neben Him- und Erdbeeren auch unterschiedliche Kräuter. Außerdem haben wir im Frühling eine Wildblumenmischung, die wir von einem heimischen Bauern geschenkt bekommen haben, gesät, die nun bereits blüht.

Im nächsten Schuljahr möchten wir diese Arbeit gern mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam in einer Schulgarten-AG fortführen. Interessierte Eltern, die uns dabei wöchentlich unterstützen möchten, sind herzlich willkommen.

Elternbrief zur Schullöffnung am 15.06.

Werl, 09.06.2020


Sehr geehrte Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,


wie Sie bereits am Freitag, den 05.06.2020 durch die Medien erfahren haben, werden die Grundschulen aufgrund der aktuellen Entwicklung laut offizieller Schulmail des Schulministeriums NRW ab Montag, den 15.06.2020 wieder in einen verantwortungsvollen Normalbetrieb gehen.

Dies bedeutet nach Absprache mit dem Schulamt Soest konkret folgendes für unsere Grundschulen im Kreis Soest:


  • Es kann ohne eine Halbierung der Lerngruppe wieder im Klassenverband unterrichtet werden. Das Konzept der Abstandswahrung (1,50m) wird durch das Konzept der Bildung von konstanten Gruppen, hier einer Klasse, und der Vermeidung von Durchmischungen dieser Klassen ersetzt.


  • Um dies zu gewährleisten, behalten wir folgende erprobte Regeln bei:

  • Klasse 1a, 2c, 3b, 4a betreten weiterhin das Schulgebäude über die Nottreppe links neben dem Haupteingang (markiert durch Schild 1a, 2c, 3b, 4a)

  • Klasse 1b, 2b, 3c, 3d, 4b gehen durch das Gartentörchen links neben dem Schulgebäude durch den Garten zum Notausgang zu den Klassenräumen.

  • Klasse 1c, 2a, 3a, 4c kommen weiterhin durch den Haupteingang in die Schule.

  • Die Kinder gehen rechts über den Flur und auch rechts die Treppen hoch und runter.

  • Vor den Toiletten sind Wartemarkierungen und die Pausen werden versetzt durchgeführt.

  • Darüber hinaus gilt die Empfehlung bei möglichen Begegnungen Mund-/Nasenschutz zu tragen.

  • Eltern werden gebeten, unser Schulgebäude nicht zu betreten.

  • Wenn die Kinder in den Klassenraum kommen, ziehen sie ihre Jacke aus, hängen sie über den Stuhl und waschen sich zunächst einmal ihre Hände. Anschließend setzen sie sich dann auf ihren Platz, nehmen die Maske ab und warten dort bis zum Unterrichtsbeginn. Auf das Tragen von Hausschuhen verzichten wir in dieser Zeit, da unsere Schule täglich gereinigt wird.

  • Es wird weiterhin auf eine regelmäßige Durchlüftung der Räume geachtet.


  • Aufgrund der Vorgaben des Schulministeriums NRW hat Ihr Kind soweit möglich ausschließlich Unterricht mit seinem/seiner Klassenlehrer/in bzw. maximal einer zweiten Lehrerin. Es schellt zum Schulbeginn wie gewohnt um 7.55 Uhr. Achten Sie daher bitte darauf, dass sich Ihr Kind spätestens um 7.50 Uhr im Klassenraum befindet, damit wir pünktlich starten können. Der neue Stundenplan Ihres Kindes ist diesem Elternbrief angefügt. Mit dem 15.06.2020 beginnt auch wieder der reguläre Schulbusbetrieb, so dass Ihr Kind mit dem Bus zur Schule und auch nach dem Unterricht mit dem Bus wieder nach Hause fahren kann.



  • Da ab Montag, den 15.06.2020 der Regelbetrieb wieder beginnt, endet die Notbetreuung mit Ablauf des 10.06.2020. Am Donnerstag, den 11.06. (Fronleichnam – Feiertag) und am Freitag, den 12.06. (beweglicher Ferientag) ist schulfrei. Es findet sowohl kein Unterricht als auch keine Betreuung statt. Der Schulbetrieb, die OGS, das Schulkinderhaus und auch der Dinoclub sind an diesen beiden Tagen geschlossen.



  • Ab Montag, den 15.06.2020 soll neben dem Schulbetrieb auch die reguläre Betreuung (OGS, Schulkinderhaus, Dinoclub) für alle angemeldeten Kinder wieder aufgenommen werden. In der OGS und im Schulkinderhaus versuchen wir aufgrund der vorhandenen Räume die Abstandswahrung (pro Raum max. 12- 14 Kinder) einzuhalten. Der gewohnte Normalbetrieb wird uns aber dennoch nicht vollständig gelingen. Im Dinoclub sind die Vorgaben (entweder Abstandswahrung oder möglichst kein Durchmischen von Klassen) nicht einzuhalten. Daher können wir täglich dort nur maximal 15 Kinder betreuen. Ich bitte Sie daher dringend entweder am Mittwoch, den 10.06.2020 im Sekretariat anzurufen (02922/861602) oder bis Freitag, 12.06.2020 eine E-Mail (info@walburgisschule.de) zu schicken, ob Sie eine Betreuung in der OGS, im Schulkinderhaus oder im Dinoclub unbedingt benötigen.


  • Es besteht Schulpflicht. Das bedeutet jedes Kind ist verpflichtet, am Unterricht teilzunehmen. Weiterhin gilt nach wie vor, dass wenn Ihr Kind einer Risikogruppe angehört, so bitte ich um eine entsprechende Information, bzw. ein ärztliches Attest. In diesem Fall besteht keine Verpflichtung zur Unterrichtsteilnahme. Darüber hinaus gilt weiterhin, sofern Ihr Kind mit einem Angehörigen, insbesondere Eltern/Geschwister in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung gemäß § 43 SchulG NRW durch Vorlage eines ärztlichen Attests des betreffenden Angehörigen beantragt werden. Auch wenn Ihr Kind sich nicht gesund fühlt, insbesondere wenn es Husten, Fieber, Atemnot oder Durchfall (Covid-19 Symptome) zeigt, sollten Sie Ihr Kind unbedingt zu Hause lassen. Bitte melden Sie Ihr erkranktes Kind auf dem gewohnten Weg von der Schule ab.


  • Auch nach den Sommerferien unter dem Vorbehalt, dass sich das Infektionsgeschehen auch weiterhin rückläufig bzw. konstant entwickelt, soll der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden.


  • Mit dem Start in den Regelbetrieb ändern sich auch das Datum der Übergabe der Zeugniskopie und der letzte Schultag. Ihr Kind erhält nun, entgegen meinem letzten Elternbrief, seine Zeugniskopie am Mittwoch, den 24.06.2020. Die unterschriebene Kopie bringt Ihr Kind am nächsten Tag wieder mit in die Schule und es erhält dann im Tausch am letzten Schultag sein Originalzeugnis. Falls Fragen zum Zeugnis auftauchen sollten, rufen Sie bitte die Klassenlehrer zur Klärung an.


  • Wie wir aufgrund der aktuellen Entwicklung die Viertklässler nun verabschieden dürfen, erfahren Sie in einem gesonderten Elternbrief.


Vieles gilt es zu bedenken und zu organisieren, doch eins ist ganz sicher: Wir freuen uns sehr auf Ihre Kinder und wünschen uns einen gelungenen Start für die letzten beiden Schulwochen in diesem Schuljahr!


Mit freundlichen Grüßen



Andrea Humpert

Schulleiterin


Elternbrief
Pfingstferien - Zeugnisausgabe - Krankmeldungen

Werl, den 28.05.2019

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler,

 

mit großen Schritten nähern wir uns dem Ende dieses Schuljahres und dies nehme ich zum Anlass, um Ihnen noch einige Hinweise mitzuteilen:

 

·         Am nächsten Wochenende feiern wir Pfingsten und es sind Pfingstferien, so dass Ihre Kinder am Montag (01.06.) und Dienstag (02.06.) keine Schule haben. Es findet auch keine Notbetreuung statt. Der Freitag nach Fronleichnam (12.06.) ist ein beweglicher Ferientag und damit für Ihre Kinder schulfrei. An diesem Tag ist ebenfalls keine Notbetreuung und auch der Dinoclub, die OGS und das Schulkinderhaus sind geschlossen.

·         Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei der evangelischen Kirche, die uns nun wieder bei der Hausaufgabenbetreuung unterstützt.

·         Auf vielfachen Wunsch weise ich noch einmal gern darauf hin, dass für Ihre Kinder immer die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Ihrer Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer besteht, sei es durch einen Brief/ Postkarte oder durch einen Eintrag online in dem Programm Padlet. Auf diese Weise haben Ihre Kinder die Möglichkeit sich nicht nur mit den Lehrern auszutauschen, sondern auch untereinander im Klassenverband. Über jede Mitteilung freuen wir uns sehr, würdigen wir entsprechend und wird selbstverständlich beantwortet.

·         Auf Weisung des Schulamtes Soest wird auf das Folgende hingewiesen: Fehlt Ihr Kind an einem Präsenztag in der Schule, ist dieser Fehltag durch Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung gegenüber der Schule zu entschuldigen. Kann hierfür kein ärztliches Attest vorgelegt werden, so stellt das Fehlen in der Schule eine Ordnungswidrigkeit dar, das vom zuständigen Schulamt Soest mit einem Bußgeld für die Eltern in Höhe von 80 bis 150 € pro Fehltag pro Kind belegt werden kann.

·         Diese besondere Zeit verändert auch die Zeugnisausgabe. Jeder Jahrgang bekommt eine Kopie seines Zeugnisses an seinem vorletzten Präsenztag in der Schule. Die unterschriebene Kopie bringt Ihr Kind dann an seinem letzten Präsenztag wieder mit in die Schule und es erhält dann im Tausch sein Originalzeugnis. Falls Fragen zum Zeugnis auftauchen sollten, rufen Sie bitte die Klassenlehrer zur Klärung an.

 

Dies wird sicherlich nicht mein letzter Elternbrief in diesem Schuljahr sein. Viele Fragen sind noch offen wie zum Beispiel die Verabschiedung der 4. Klässler, die Gestaltung des letzten Schultages, die Betreuung in den Sommerferien, der erste Schultag nach den Sommerferien und vieles mehr. Dies alles liegt uns sehr am Herzen und wir möchten dies bestmöglich für Ihre Kinder gestalten. Daher warten wir die nächsten Tage ab, ob wir noch Informationen vom Schulministerium erhalten und geben Ihnen dann diese entsprechend weiter.

 

Wir hoffen sehr, dass es Ihnen und Ihren Kindern gut geht und Sie nicht den Mut verlieren. Bei Fragen melden Sie sich bitte, wir sind da.

 

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Andrea Humpert

Schulleiterin

 

 

Steinschlange der 1. Schuljahre
Aus einer Kunstaufgabe erwächst ein eigenes Projekt

Die Kinder der ersten Schuljahre verschönern zur Zeit den Eingangsbereich unserer Schule. Die eigentliche Aufgabe bestand darin, einen Stein mit einem Löwenzahn zu bemalen. Daraus entstand die Idee, die Steine auf der Verkehrsinsel vor dem Schuleingang zu sammeln. Inzwischen ist die Begeisterung dafür so groß, dass alle möglichen Motive dazugekommen sind. Die Schlange wächst täglich!

 

 

 

Der Abriss der Gymnastikhalle hat begonnen!
Erste Arbeiten für unseren Um- und Anbau haben gestartet

Workshop zu Tablet und Apps
Werler Schulen besuchen die Walburgisschule zum Thema Digitalisierung

Am 13. Februar hatten wir Besuch von den anderen Werler Schulen, die sich einen Einblick in unseren Einsatz von Tablets und Apps verschaffen wollten. In lockerer Atmosphäre zeigten unsere Kolleginnen, wie wir E-Books erstellen oder die Comic-App in verschiedenen Fächern einsetzen. Zum Thema Programmieren halfen Schülerinnen der 4. Schuljahre, die Apps "ScratchJR" und "lightbot" kennenzulernen. 

 

 

 

Besuch bei der Feuerwache

Die dritten Klassen der Walburgisschule besuchten jetzt im Rahmen des Sachunterrichts die Werler Feuerwehr. Zunächst wurde die Ausrüstung der Feuerwehrmänner in den Umkleidekabinen begutachtet, bevor den Kindern in der Fahrzeughalle die unterschiedlichen Feuerwehrautos gezeigt und deren unterschiedliche Ausstattung erklärt wurde. Die Aufregung stieg, als dann alle Kinder einmal in ein Feuerwehrfahrzeug klettern durften. Was es dort alles zu sehen gibt! Besonders spannend war es für die Kinder auch, als der Feuerwehrmann Herr Peters das Drehleiterfahrzeug aus der Garage fuhr und anschließend die Drehleiter ausfuhr. Als der Korb wieder unten war, durfte ihn jedes Kind einmal besteigen. Danach ging es dann in der Feuerwache ein Stockwerk höher in den Versammlungsraum. Dort wurden den Kindern noch einmal die Kleidungsstücke eines Feuerwehrmannes präsentiert. Sogar eine Atemmaske durften die Kinder aufsetzen. Außerdem hatten sie noch einmal die Gelegenheit, ihre mitgebrachten Fragen zu stellen. Abschließend veranschaulichte Herr Peters an einem Demonstrationshaus die Rauchentwicklung bei einem Wohnungsbrand. Den Kindern hat der Besuch viel Freude bereitet. Einige waren sogar sehr enttäuscht, dass in der Kinderfeuerwehrgruppe zur Zeit kein Platz frei ist.

Die 3c bei den Ottifanten
Wir besuchen die Galerie am Hellweg!

Die Klasse 3c besuchte am Donnerstag, den 9.1., die Otto Ausstellung in der Galerie am Hellweg. Die Kinder hatten großen Spaß, auf den Bildern den Ottifanten oder kleine Leuchttürme zu finden. Dabei erfuhren sie auch Einiges zu seinem Leben als Künstler. Anschließend versuchten sie, Ottifanten zu zeichnen. Im Kunstunterricht am nächsten Tag konnte dann jedes Kind Ottifanten mit Jaxonkreide malen.

 

 

 

 

Unser Erasmus-Projekt - die besten Momente!
2 Jahre intensiver Arbeit gehen zu Ende...

Nach vielen Arbeitssitzungen bei den Treffen, langen Besprechungen im schuleigenen Erasmusteam, zahlreichen Neuerungen im digitalen Arbeiten an der Walburgisschule und viel gemeinsam verbrachter Zeit geht nun unser 3. Erasmus+ -Projekt zu Ende.

 

Wir werden die Kinder und die Kollegen aus Spanien, Italien, Portugal und Irland vermissen!

 

Um ein Gefühl für das Projekt zu bekommen, schaut euch das folgende Video an:

 

 

 

Ausflug der zweiten Klassen in den Maxipark Hamm

In den vergangenen Wochen haben sich unsere ersten und zweiten Klassen jahrgangsübergreifend im Sachunterricht mit dem Thema "Schmetterlinge" beschäftigt. Die Aufregung stieg, als die Klassen auf ihre bestellten Raupen warteten. Als die Raupen endlich eintrafen, beobachteten die Kinder täglich die Entwicklungsstadien von der Raupe zum Schmetterling. Mittlerweile sind fast alle Raupen als Distelfalter aus ihren Kokons geschlüpft und werden nach und nach von den Klassen im Freien ausgesetzt. Ein weiterer Höhepunkt für die zweiten Klassen war der Ausflug in den Maxipark am heutigen Montag, in dem natürlich auch das Schmetterlingshaus besucht wurde. Die ersten Klassen können sich schon auf ihren Ausflug in den Maxipark in der nächsten Woche freuen!

Lesewoche in den zweiten Schuljahren

Vom 01.04. bis 05.04. fand an der Walburgisschule die Lesewoche statt.  Die zweiten Klassen arbeiteten rund um das Buch „Tafiti und die Reise ans Ende der Welt“. Dazu wurde die Lektüre gemeinsam  gelesen und verschiedene Aufgaben bearbeitet. Natürlich kam auch das Basteln und Musizieren nicht zu kurz. Gemeinsam wurden zum Beispiel große Trommeln gebastelt, auf denen die Kinder dann verschiedene Lieder begleiteten. Zudem fand ein Lesewettbewerb statt, zu dem sich zunächst zwei Kinder pro Klasse qualifizierten. Die 8 Sieger traten dann noch einmal vor allen Kindern des Jahrgangs in der Aula gegeneinander an. Dabei mussten sie sowohl einen bekannten als auch einen ungeübten Text vortragen. Der Jury fiel die Entscheidung sichtlich schwer. Letztendlich siegten Jakob, Julius und Ida und bekamen natürlich tolle Preise zum Thema Tafiti. Alle anderen bekamen eine Teilnahmeurkunde. Leider war die Lesewoche viel zu schnell vorbei!

White Horse Theatre 2019

Für die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Schuljahre wurde in diesem Jahr  das Theaterstück „The mice in the clock“ aufgeführt.

Mr und Mrs Mouse haben es sich in einer Standuhr gemütlich gemacht. Sie genießen das Leben, bis Mr Mouse eines Tages in eine große Mausefalle neben der Haustür tappt. Nur mit Hilfe einer Schülerin aus der ersten Klasse der Walburgisschule konnte er wieder befreit werden. Die Kinder wurden bei Themen wie Farben, Kleidung und Essen gut mit einbezogen und fieberten lebhaft bei der Handlung des Stückes mit – vor allem immer dann, wenn Mr Mouse, unbemerkt von Mrs Mouse, den Käse stibitzte.

 

Den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Schuljahre wurde das Stück „The Firebird“ präsentiert.

Hierbei geht es um Prinz Ivan und Prinzessin Zarevna, die von einem bösen Zauberer gefangen genommen worden sind. Ihre einzige Hoffnung ist eine magische Feder, die Prinz Ivan von einem mysteriösen, wunderschönen Vogel bekommen hat. Kann der Feuervogel die gläsernen Mauern, die das junge Paar umschließen, zerstören… ohne den Zauberer aufzuwecken? Eine spannende Geschichte mit Musik und Tanz, bei der die Kinder auch mit einbezogen wurden und die einige Klassen auch schon aus dem Musikunterricht kannten.