Herzlich Willkommen bei der Walburgisschule

 

 

„Dackl trifft Haydn“ an der Walburgisschule
Education-Projekt aus der Reihe „WDR macht Schule“

Am Donnerstag, den 08.03.2018 fand an der Walburgisschule endlich das lang ersehnte Dackl-Konzert mit einem Streichquartett des WDR-Sinfonieorchesters statt. Zum ersten Mal angemeldet hatte sich die Schule bereits im Dezember 2016. Da es eine große Resonanz auf das kostenlose Angebot gab, entschied das Los, welche 100 Schulen aus NRW teilnehmen konnten. Im September 2017 versuchte es die Walburgisschule erneut und diesmal hatte sie Glück! Mitte Januar erfuhren die Lehrerinnen und Lehrer, dass sie ausgelost wurden.

In lustigen und kurzweiligen Videos stellte der Dackl den berühmten Komponisten Joseph Haydn vor. Zum Bedauern der Kinder konnte der Dackl selbst nicht mitkommen, da er sich immer noch auf Spurensuche befand. Zwischendurch gab es immer wieder Musik – live gespielt von einem der 13 Streichquartette des WDR Sinfonieorchesters. Zudem gab es viele Mitmachaktionen. So wurde zum Beispiel von allen Kindern auf die Melodie unserer Nationalhymne ein Text zu Joseph Haydn gesungen, der diese Melodie vor über 200 Jahren komponiert hat und alle Kinder durften den Paukenschlag bei der „Sinfonie mit dem Paukenschlag“ mitklatschen.

Die Musiker waren begeistert, wie viel die Kinder schon zu Joseph Haydn und den Streichinstrumenten wussten. In den einzelnen Klassen wurde im Vorfeld anhand der vom WDR konzipierten Unterrichtsmaterialien schon viel zu Joseph Haydn gearbeitet.

In der letzten Videobotschaft stellte Dackl eine Rätselfrage. Da diese richtig beantwortet werden konnte, erhielt jedes Kind kleine Geschenke als Preis.

Am Ende des Konzertes durften die Kinder Fragen stellen und brachten die Musiker zum Schmunzeln, da es für die Kinder offensichtlich sehr wichtig war zu erfahren, wie alt der Dackl sei.

Eine digitale Pinnwand über Werl
Ergebnisse unserer Tablet-AG

Als erstes Ergebnis unserer Tablet-AG zeigen die Kinder der 4. Schuljahre einige wichtige Punkte in Werl - auf deutsch und auf englisch, damit auch die Kinder unserer Partnerschulen ein wenig unsere Stadt kennenlernen können.

 

 

padlet.com/info1692/fdlcb59h8dhc

 

 

 

 

Eine digitale Schnitzeljagd durch Werl!
Mit Tablets durch Werl - ein Produkt unseres Erasmus-Projekts

Die Kinder der Klassen 3a und 3b haben während eines Rundgangs durch die Stadt Werl eine virtuelle Schnitzeljadg erstellt und dafür mit Tablets Fotos gemacht und Fragen gesammelt. Danach wurden sie mit Hilfe der App "Actionbound" zusammengestellt und für alle Interessierten online gestellt.

 

Versucht euch einmal daran - mal sehen, wer Punktekönig wird!

 

https://actionbound.com/bound/walburgisschule

Die Polizei ist zu Besuch an der Walburgisschule
Puppenbühne für die Erstklässler

Am heutigen Dienstag, dem 30.01.2018, gab es für die Erstklässler der Walburgisschule eine nette Abwechslung im Schulalltag. Ein Polizist und 2 Polizistinnen kamen mit Kasper, Wusel, Fiffy und weiteren Spielpuppen zu Besuch. Spielerisch übten die Kinder so das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Um das Gespielte zu verinnerlichen, wurde auch ein gemeinsames Lied gesungen:

Die freie Stelle ist sehr schön, der Autofahrer kann mich seh´n.

An dem Haltstein bleib´ich steh´n, um nach links und rechts zu seh´n.

Und ist dann die Straße frei, geh´ich rüber 1, 2, 3.

Auch einige Eltern waren dabei und hatten im Anschluss an das Theaterstück noch die Möglichkeit, sich mit den Polizeibeamten auszutauschen.

Auslosung zur Grundschul-WM des Lions Club
Welche Klasse wird welches Land repräsentieren?

Am Montag, den 29.01.2018 verfolgten alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern gespannt die Auslosung zur Grundschul-WM. Dazu zogen die Klassensprecher aller Klassen jeweils einen Zettel mit einem Ländernamen aus einem Pokal. So wurde den Klassen das jeweilige Land zugeordnet. Nun heißt es üben, üben, üben, um sich für das Finale am Samstag, den 23.06.2018 auf dem Werler Marktplatz zu qualifizieren. Welche Klassen werden es wohl schaffen?

Das Bildungsprojekt „Von Klein auf“ der Gelsenwasser-Stiftung unterstützt das Vorleseprojekt der 3. Schuljahre für Kindergärten an der Walburgisschule mit 1000 Euro

In den vergangenen zwei Wochen waren die zukünftigen Schulanfänger unserer umliegenden Kindergärten zu Gast in unserer Schule. Um den Übergang vom Kindergarten in die Schule zu erleichtern, findet jedes Jahr vor den Sommerferien ein Vorlesevormittag statt. Die zukünftigen Erstklässler lernen ihre neue Schule kennen und können eventuelle Ängste abbauen.

Die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 3. Klassen hatten diesen Vormittag im Deutschunterricht zuvor vorbereitet und dafür geübt. Mit Hilfe eines Erzähltheaters (Kamishibai) wurde den Kindergartenkindern zunächst die Geschichte der kleinen Raupe Nimmersatt vorgelesen und erzählt. Beeindruckend hierbei war, dass die Geschichte abwechselnd auf Arabisch und anschließend auf Deutsch den Zuhörern näher gebracht wurde. Hierbei hörten alle Beteiligten gebannt zu. Anschließend lasen die Drittklässler den Schulanfängern in Partnerarbeit unterschiedliche Kinderbücher vor. Passend zu diesen Büchern wurde nun gebastelt und gemalt. Sowohl die gastgebenden Kinder als auch die Kindergartenkinder waren sehr eifrig an der Arbeit und vermittelten einen sehr zufriedenen Eindruck. Sehr stolz nahmen die Schulanfänger ihre gebastelten Ergebnisse mit nach Hause. Die entstandenen Stabpuppen und Fingerpuppen erlauben auch nachher noch ein Nachspielen der Handlungen der Bücher.

Sowohl die Lehrerinnen und Lehrer als auch die begleitenden Erzieher und Erzieherinnen äußerten sich sehr positiv zu diesem Angebot. Für die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen waren es gelungene Stunden, da sie auf der einen Seite das Vorstellen und Vorlesen im Unterricht geübt hatten und auf der anderen Seite die Verantwortung für die jüngeren Kinder und das Gelingen des Besuches übernehmen mussten. Sehr stolz zeigte sich zudem der Junge, der das Buch auf Arabisch vorlesen durfte.

Das Vorlese- und Bastelangebot wird nun weiter überarbeitet und ausgebaut. Es ist ein fester Baustein für den Übergang vom Kindergarten in die Schule an der Walburgisschule.

Eisbären und Piraten in der Schule – das White Horse Theatre gastiert an der Walburgisschule

Für die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Schuljahre wurde das Theaterstück „Goggie“ von Peter Griffith aufgeführt. Hierbei handelt es sich um das Mädchen Monica, das sich alleine im Garten langweilt. Der sonderbare Mann Goggie zeigt Monica spannende Zaubertricks und nimmt sie mit seiner Rakete auf die Reise an den Nordpol, nach Afrika und auf den Meeresgrund. Monica lernt hierbei mithilfe ihrer Fantasie, neue Erfahrungen zu machen.

 

Den Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schuljahre wurde das Stück „Lizzie and the Pirate“ von Peter Griffith präsentiert. Hier geht es um Lizzie, die Piratenbücher sehr, sehr gerne mag. Manchmal allerdings schläft sie darüber ein und erlebt Abenteuer an Bord des Schiffes von Captain Porridge.

Die englischen Vokabeln beider Theaterstückes beziehen sich auf Themen des Unterrichts wie Farben, Körperteile, Kleidungsstücke, Zahlen, Tiere, Wetter und Wegbeschreibungen.

Durch die einzigartige Mimik und Gestik der Schauspieler konnten die Kinder dem Theaterstück begeistert folgen und hatten sehr viel Spaß dabei.

Auf die Frage, wie den Kindern das Theaterstück gefallen hat, zeigte ein Junge seine beide Daumen in die Höhe und sagte: „Doppel Daumen“.

Pangea-Mathematikwettbewerb

Zum zweiten Mal nimmt die Walburgisschule am Pangea Mathematik-Wettbewerb teil.

Insgesamt wurden in Deutschland in diesem Jahr 9150 Klassen mit 112685 Schülerinnen und Schülern angemeldet, in Nordrhein-Westfalen nahmen 446 Schulen mit 499990 Kindern teil.

Der Wettbewerb richtet sich sowohl an Grundschulen, als auch an die älteren Jahrgänge. Ab Klasse 3 kann jeder mitmachen.

Das Material für den Test, das Aufgabenheft und ein Beutelchen mit Legosteinen, als Arbeitsmaterial, bekommt jedes Kind zur Verfügung gestellt. Wenige Wochen nach dem Test kann jedes Kind über einen eigenen Login das Ergebnis seiner Arbeit im Internet einsehen.

An der Walburgisschule haben die Jahrgänge 3 und 4 teilgenommen, von denen vier Kinder die zweite Runde erreichten. Herzlichen Glückwunsch!

Für den zweiten Test, der für diese vier Kinder in Dortmund stattfindet, drücken wir fest die Daumen.

Frieden ist bunt - Gemeinsam ein Zeichen setzen
Friedens-Challenge auf dem Werler Marktplatz

Der Einladung der Volksbank Hellweg folgend und getreu dem Motto "Was einer nicht schafft, das schaffen viele" machten wir uns am heutigen Donnerstag, dem 23.03.2017 gemeinsam auf den Weg zum Werler Marktplatz. Dort angekommen bekam zunächst jeder eine Brezel in Form des Friedenszeichens zur Stärkung geschenkt. Anschließend folgte die Einweisung. So wie wir waren noch mehrere andere Schulen vertreten, so dass über 1000 Kinder unter dem Motto "Frieden ist bunt - Gemeinsam ein Zeichen setzen" das Wort "Frieden" mit Hilfe von Regenschirmen darstellten. Wir nahmen unsere Plätze auf dem "N" ein. Nachdem Fotos und Videos von der Aktion gemacht worden waren, gab es für jedes Kind noch ein Getränk. Auch die Regenschirme durften als Andenken behalten werden. Und als wäre das nicht schon alles mehr als genug gewesen, bekommt nun jede Klasse von der Volksbank für die Kinder, die teilgenommen haben, 4€ für die Klassenkasse!

Schulnachrichten und Hörspielfolgen der Musik- und- Ton-AG

In unserer neuen AG "Musik und Ton" wurden bereits spannende Nachrichten aus unserer Schule und erste Folgen des gemeinsam erarbeiteten Hörspiels "Das Gespenst der Wunderschule" aufgenommen.

Viel Spaß beim Reinhören!


musikundtonag.podspot.de

Bauwagen-Projekt: Kein Stress in der Pause

Endlich ist es so weit: Der Bauwagen, den wir mit Unterstützung der Gelsenwasser AG anschaffen konnten, wurde in Betrieb genommen!

 

 

Ab sofort kann jedes Kind der Walburgisschule in den Pausen Spielgeräte aus dem reichen Fundus im Bauwagen ausleihen und damit die Pause vielfältig gestalten.
Ob Sandspielzeug, Reifen, Seilchen oder auch ein großdimensioniertes "Vier gewinnt", alle Spielsachen sollen dazu betragen, dass keine Langeweile aufkommt.

 

Zuvor hatten sich Frau Müller und Frau Becker-Czwikla erfolgreich um den Projektzuschuss von 2000€ bei der Gelsenwasser AG bemüht. Nachdem mit Hilfe der Elternschaft ein günstiger Bauwagen erstanden werden konnte, kümmerten sich zwei engagierte Väter federführend in den Sommermonaten um die Instandsetzung und Verschönerung des Wagens.

 

Und nun werden die Kinder der 4. Klassen dafür zuständig sein, die Ausleihe in den Pausen zu organisieren und die Spielzeuge an die Mitschüler zu bringen.

 

 

 

Zebra-Film über unsere Schule
Die 4a hat einen Film für das Erasmus+ - Projekt erstellt: